Willkommen beim SSH:

 

Der Sängerbund Schleswig-Holstein
ist die Gemeinschaft von über 330 Chören
im nördlichsten Bundesland.

Corona-Infektion über Aerosole

 

Schützen Abstand und Masken? | Visite | NDR Ratgeber

Das Coronavirus verbreitet sich offenbar auch über unsichtbare Schwebeteilchen in der Luft. Wie groß ist die Gefahr einer Ansteckung über Aerosole? Schützen Masken und Abstand?

_______________________________________________________

 

Vielleicht hat auch Ihr Chor neues Video-Material erstellt, das Sie gern einem breiteren Publikum zeigen möchten?

Schreiben Sie uns unter info [AT] ssh-saengerbund [PUNKT] de, und schauen Sie sich auch gern andere Videos in der Videothek oder im SSH-YouTube-Kanal an!

SK 1 = Südholstein

Vorsitzender:

Bernd Ross
Moislinger Allee 48
23558 Lübeck
Tel.: 0451/121 24 11
E-Mail: Bernd Ross

schle-ho-sk.png
Hier finden Sie alle Informationen über den SSH

Mitgliedschaft im Sängerbund Schleswig-Holstein

Es lohnt sich für Ihren Chor, Mitglied im SSH zu sein!

Der SSH bietet seinen Mitgliedschören u.a. Versicherungsleistungen und übernimmt die GEMA-Gebühren für Konzerte.

Chorleiter-Ausbildung, Fortbildung für Sänger, Chorleiter und Vorstände sowie Leistungen für Kinder und Jugendliche (Stichwort „DIE CARUSOS“) gehören ebenfalls zum Themenspektrum des SSH.

n2go
... zum Newsletter

HIER
anmelden.

Kontaktbörse

SSH-Kontaktbörse

Mit der SSH-Kontaktbörse bieten wir Ihnen die Möglichkeit, schnell und unkompliziert in Kontakt zu anderen Chören/Musikern treten zu können.

Früher ...

 ... war alles besser oder was?

Eigentlich kann man das nur erkunden, wenn man das erkunden kann ... wir haben daher angefangen, das Archiv der vergangenen Ausgaben unseres Nachrichtenmagazins "Singendes Schleswig-Holstein" verfügbar zu machen. Unter dem Menüpunkt " Leistungen / Singendes Schleswig-Holstein " können Sie neben der aktuellen Ausgabe auch die Jahrgänge 2019 und 2018 online durchblättern oder als PDF herunterladen.

News
Soforthilfe

22. Juni 2020

Servicestelle Kulturförderung / Newsletter Juni 2020

Antragsfristen für Förderprogramme

bis 14. Juli 2020

European Culture of Solidarity Fund der European Cultural Foundation

Die Förderung unterstützt kulturelle Initiativen, die sich inmitten der Corona-Krise für europäische Solidarität und die Idee von Europa als einen „shared public space“ einsetzen, mit Summen zwischen 5.000 und 50.000 Euro. Weitere Informationen


bis 31. Juli 2020

Digitale Vermittlungsangebote im Kultur- und Weiterbildungsbereich

Ziel des Sonder-Förderprogrammes ist es, neue Formate und Produkte für die digitale Verbreitung von Kunst, Kultur und allgemeiner Weiterbildung in Schleswig-Holstein zu unterstützen. Antragsberechtigt sind nicht auf Gewinnerzielung ausgerichtete oder gemeinnützige juristische Personen aus der kulturellen Infrastruktur mit Sitz in Schleswig-Holstein (wie z.B. Museen, Theater, Musikschulen, soziokulturelle Zentren) sowie Einrichtungen der allgemeinen, politischen und kulturellen Weiterbildung (wie z.B. Bildungsstätten, Volkshochschulen, politische Stiftungen, LKJ). Die Bagatellgrenze für Zuwendungen liegt bei 8.000 Euro, insgesamt stehen 5 Millionen Euro zur Verfügung. Koordiniert wird das Förderprogramm durch das Zentrum für Digitalisierung und Kultur an der Schleswig-Holsteinischen Landesbibliothek. Weitere Informationen


bis 31. Juli 2020

Kulturstiftung des Bundes – allgemeine Projektförderung

Förderung von großen, innovativen Projekten aller Kultursparten im internationalen Kontext. Weitere Informationen

 

bis 11. August 2020

Initiative Musik – Künstler*innen und Infrastrukturförderung

Musiker*innen und Bands können gemeinsam mit ihren wirtschaftlichen Vertreter*innen finanzielle Unterstützung für Albumproduktionen und -veröffentlichungen sowie Konzerttourneen beantragen. Die Infrastrukturförderung unterstützt Projekte, die günstige Rahmenbedingungen für die Entwicklung von Künstler*innen schaffen. Weitere Informationen

 

bis 31. August 2020

#KulturhilfeSH

Die #KulturhilfeSH, finanziert aus Landesmitteln und vergeben durch den Landeskulturverband, bietet eine Unterstützung für freie Künstlerinnen und Künstler in Schleswig-Holstein, die aufgrund der Auswirkungen der Corona-Krise in finanziellen Nöten sind. Zur Beantragung einer Projektförderung von bis zu 2.500 Euro ist die Einreichung einer Projektskizze erforderlich. Hauptberuflich tätige Künstlerinnen und Künstler, die eine Versicherung über die Künstlersozialkasse oder die Mitgliedschaft in einem Berufsfachverband nachweisen können, sind antragsberechtigt. Weitere Informationen

 

bis 1. September 2020

PwC-Stiftung Jugend, Bildung, Kultur

Förderung von Projekten der ästhetischen Kulturbildung im Bereich der darstellenden und bildenden Kunst, der Musik und der Literatur sowie neuer Medien und der werteorientierten Wirtschaftsbildung für Kinder und Jugendliche. Weitere Informationen


Verantwortlich: Servicestelle Kulturförderung des Landes Schleswig-Holstein | Annika Flüchter |
Telefon 0 431 988-2201 | E-Mail kulturfoerderung [AT] bimi [PUNKT] landsh [PUNKT] de

Unsere Newsletter-Abonnenten sind bereits aktuell im März darüber informiert worden, was unser Dachverband BMCO (Bundesmusikverband Chor & Orchester) als Maßnamen zum (Über-) Leben der Chöre in Zeiten der Pandemie empfiehlt und unternimmt. Auf der Website https://bundesmusikverband.de/covid-19/ werden diese Hinweise tagesaktuell zusammengefasst:

"Die Maßnahmen und Reglementierungen zum Schutz der Gesundheit im Zusammenhang mit COVID19 ziehen wirtschaftliche Folgen nach sich, die Akteur*innen der Musikszene hart treffen. Ausfallende Veranstaltungen und abgesagte Projekte stellen Vereine, Freiberufler*innen und Solo-Selbstständige vor große Herausforderungen. Bereiche wie die Amateurmusik sind besonders betroffen, da sie davon leben, dass viele Menschen an einem Ort zusammenkommen, und davon sind wiederum viele andere Wirtschaftszweige (Dirigent*innen und Solist*innen, Busunternehmen, Jugendherbergen, Druckereien, Caterer, etc.) abhängig. Aktuell fallen jeden Tag schätzungsweise 1.400 Veranstaltungen nur in der Amateurmusik aus."

Auch auf der Homepage des Chorverbands Hamburg https://chorverband-hamburg.de/aktuelles/ stehen viele Informationen, die Chorsänger, -vorsitzende und -leiter betreffen. Der Landesmusikrat Hamburg hat dankenswerterweise vieles zusammengetragen, das dort oder unter https://t1p.de/lmr-corona verlinkt ist.

Auch in Schleswig-Holstein verändert sich in diesen Wochen täglich alles. Für aktuelle Antworten auf unbeantwortete Fragen rufen Sie gern die Geschäftsstelle des SSH an, die weiterhin täglich in Bereitschaft steht: 04121/21187 .

Last but not least: Selbst der Landesmusikrat Schleswig-Holstein stellt fest: "Die Corona-Pandemie hat das musikalische Leben auch in Schleswig-Holstein gravierend verändert und stellt viele Musikerinnen und Musiker sowie Veranstalter kurzfristig vor wirtschaftliche Probleme" und "begrüßt die Ankündigungen der Bundes- und Landesregierung helfen zu wollen". Weitere Informationen dazu unter https://t1p.de/risiko-bewertung .

Image
Image
Image
Image

Auch "Der Ministerpräsident des Landes Schleswig-Holstein - Staatskanzlei" informiert über seine Beobachtungen, Angebote und Beschlüsse zum Thema Corona-Virus: https://t1p.de/sh-corona-infos .

ImTakt

... spielt Chormusik aller Genres von Laienchören überwiegend aus Deutschland. Der Sender freut sich über eine Bemusterung von Chor-CDs. - Einfach mal reinhören!

Copyright © 2020 SSH Sängerbund Schleswig-Holstein e.V. — Webdesign: SCHROLLER mobilmedia.hamburg